Buch

160 volle Seiten

by Nora Imlau • 14/09/2011

Vor ziemlich genau vier Monaten habe ich diesen Blog begonnen. Mit 160 leeren Seiten. Teilweise habe ich hier fast täglich geschrieben, dann war es – wie in der letzten Zeit – manchmal wochenlang still. Ich hoffe, Ihr seht es mir nach. Es gab einfach Kapitel, da hatte ich das Gefühl, ganz viel Feedback zu brauchen.


Bergfest!

by Nora Imlau • 29/07/2011

  Über die Hälfte aller Buch-Kapitel ist fertig! Hurra! Zur Feier des Tages gibt’s heute einen Auszug aus meinem Trage-Kapitel – bitteschön:


Achtung, Schlaflernprogramme!

by Nora Imlau • 10/06/2011

Heute gibt’s noch einen letzten Auszug aus meinem Schlaf-Kapitel – ich freue mich auf Euer Feedback! Hintergrund: Wie Schlaflernprogramme funktionieren Ein fester Plan, mit dem Babys in wenigen Tagen lernen sollen, alleine ein – und durchzuschlafen – das klingt verlockend. Aber was steckt dahinter? Die Idee, eines standardisierten Schlaftrainings für Babys zu entwickeln, geht auf […]


Gute Nächte: Der Sechs-Punkte-Plan

by Nora Imlau • 30/05/2011

Für mein Buch „Crashkurs Baby“ habe ich einen Sechs-Punkte-Plan zu guten Nächten entwickelt – hier könnt Ihr ihn lesen:


Erwartungsmanagement

by Nora Imlau • 26/05/2011

Glück ist Erwartungsmanagement, schreibt Dr. Eckard von Hirschhausen. Immer ein bisschen weniger erwarten, als dann kommt – und sich dann drüber freuen. Daran habe ich in den letzten Tagen viel gedacht. Denn nicht nur ich bin mit großen Erwartungen an mein Buchprojekt und diesen Buch-Blog gestartet, auch Ihr habt Euer Erwartungen formuliert. Das hat mich […]


Mein erstes Kapitel – guckt Ihr mal drüber?

by Nora Imlau • 20/05/2011

Weil unsere Tagesmutter heute Kreistagssitzung hat, habe ich Annika den ganzen Tag zu Hause und komme mehr zum Vorlesen („Ich bin die kleine Katze“ in Endlosschleife) als zum Schreiben. Da meine Kleine aber nun – passend zum Thema meines ersten Kapitels – gerade schläft, nutze ich die Gelegenheit um Euch auf den neusten Stand zu […]


160 leere Seiten

by Nora Imlau • 16/05/2011

Es heißt ja immer, der größte Angst des Autors sei die vor dem leeren Blatt. Hm. Vor mir liegen gerade in gewisser Weise 160 leere Blätter – die Seiten eines Buches, das zu schreiben ich mich soeben per Vertrag verpflichtet habe und von denen noch keine einzige steht. Doch für mich fühlt sich das nicht […]